Aufgepasst! Männer und Frauen über 45 Jahre welche oft krank sind, Schmerzen haben, mehr Bauchfett ansammeln und wenig Energie verspüren...

Erfahren Sie, welche alltäglichen und als "gesund" angepriesenen Lebensmittel, Entzündungen in Ihrem Körper fördern und Sie krank & dick machen können...

Sie haben schon ALLES versucht und trotzdem fühlen Sie sich häufig MÜDE, ABGESCHLAGEN, UNWOHL und ENERGIELOS? Sie haben wiederkehrend Gelenk- und Gliederschmerzen, Gewichtszunahme, Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen, Energiemangel sowie Heisshunger oder Appetitlosigkeit?


Wenn Sie Mühe haben, Gewicht zu verlieren, oft krank sind und Schmerzen haben, sei es seit Tagen, Monaten oder sogar Jahren, dann lesen Sie diesen Artikel unten genau... Sie werden entdecken, dass es in Wahrheit NICHT Ihr Fehler ist.


Hört sich verwirrend an, oder?


Bitte tun Sie sich selbst einen Gefallen und nehmen sich 2 Minuten Zeit, um diesen wirklich wichtigen Gesundheitsartikel zu lesen... es wird Ihr Leben entscheidend verändern...

von Marco Bach

Autor von diversen Gesundheits- und Ernährungspublikationen 

Montag, 18. November 2019


Wie haben Sie sich gefühlt, als Sie heute Morgen ​aufgestanden sind?

Fühlten Sie sich nach dem Aufwachen ausgeruht, voller Tatendrang und bereit den Tag mit viel Elan in Angriff zu nehmen?

...oder war es ein Krampf aus dem Bett zu steigen und Sie fühlten sich müde und vor allem alles andere als ausgeruht?

Hatten Sie öfters Schmerzen und fühlten sich erschöpft und abgeschlagen? Wachen Sie während der Nacht immer wieder auf und fühlen sich am Morgen gerädert?

Wenn Sie dann in den Spiegel geschaut haben, blickte Sie ein junges, fröhliches, energetisches Gesicht an oder...

...haben Sie sich ins Badezimmer geschleppt mit schmerzenden Gelenken und generellem Unwohlsein und sahen eine ältere Version Ihres “Ichs” aus dem Spiegel zurückstarren?

Als Sie sich beim Ankleiden angesehen haben, sahen Sie einen trainierten, gesunden und vitalen Körper…

...oder sahen Sie einen stetig wachsenden Bauch, Fettpölsterchen an den Beinen, Armen und am Po sowie einen Körper, wo die einst hervorstehenden Muskeln und Konturen längst der Vergangenheit angehören?

Was gingen Ihnen für Gedanken durch den Kopf, als Sie so dort standen und sich von oben bis unten betrachteten?

Mal ehrlich, sind Sie zufrieden mit Ihrem Aussehen, Ihrem inneren Wohlbefinden, Ihrem Fitnesslevel, ​Ihren Ess- und Trinkgewohnheiten oder...

...sind Sie frustriert über Ihr Leben, mit Ihrer unzureichenden Gesundheit, Ihrer täglichen Ernährung, Ihrem fehlgeschlagenen Trainingsplan und Ihrer Unfähigkeit Gewicht zu verlieren und es dann auch zu halten?

Sind Sie häufig niedergeschlagen und nachdenklich?


​Haben Sie vielleicht schon davon gelesen, dass Entzündungen der Ursprung all Ihres Leidens ​sein können und dass Entzündungen Sie sogar sehr krank ​machen können?


Sagen Sie insgeheim zu sich selbst, “Wie konnte es passieren, dass ich so aussehe und mich ​immer irgendwie krank und unwohl fühle? Was soll das eigentlich und wie geht es weiter?


Führen Sie ein entspanntes, ausgeglichenes Leben und sind aktiv, energiegeladen und vital oder stehen Sie ständig unter permanentem Stress und Druck?

Müssen Sie am Morgen mehrere Kaffees trinken, bevor Sie auch nur daran denken können, etwas Produktives und Sinnstiftendes zu tun? 


Essen Sie meistens schnell und kurz und gönnen sich ​häufig nur ein Sandwich, Burger oder eine Currywurst vom nahe gelegenen Imbiss Stand? Haben Sie das Gefühl, dass Sie das ​Essen meistens nicht richtig genie​ßen können und jeden Bissen, ​ohne gross zu kauen, ​sofort runterschlucken?

Sind Sie schnell erschöpft, ​sind ​kurzatmig, selbst wenn Sie nur wenige Treppen steigen müssen, oder nach der Arbeit zu Ihrem Auto oder nach Hause hetzen?

​Haben Sie auch schon festgestellt, dass Sie öfters Magenschmerzen und Verdauungsprobleme haben und Sie dadurch schnell zu einem Medikament greifen müssen, damit Ihr Magenbrennen oder Ihr Durchfall stoppt?


Wie viele Male haben Sie sich schon vorgenommen, sich gesünder zu ernähren oder sich zumindest mit gesünderen Lebensmittel zu befassen, Alkohol zu reduzieren, mehr Bewegung und sportliche Aktivität in Ihren Alltag zu integrieren (auch wenn es NUR 5 MINUTEN sind) um endlich Besserung gegen all Ihre Schmerzen und Krankheiten zu erfahren...


...um dann doch wieder in Ihren Alltagstrott zu verfallen und gar nichts an Ihrem Leben zu ändern?


Wie oft wollten Sie in den letzten Jahren mit einer Diät starten und regelmä​ßigem Training beginnen? Ein mal? Zwei mal? 10 mal... oder noch mehr?

Wie vielmal haben Sie in den letzten Jahren gesagt: "Jetzt will ich mich endlich gesund ernähren!"


WICHTIG: Der Kampf gegen Entzündungsherde und deren Nebenwirkungen sind enorm wichtige Themen und vielfach sind Sie sich gar nicht bewusst, dass Sie an einer Entzündung in Ihrem Körper leiden, welche die Ursache für Ihr jahrelanges Unwohlsein, Schmerzen und Erkrankungen ist.


Meistens werden andere Probleme vorgeschoben oder Entschuldigungen ausgesprochen, warum Sie jetzt gerade keine Zeit ​haben um gesund zu kochen oder Ihren Trainingsplan zu verfolgen.


...aber denken Sie daran, ​die untenstehenden Probleme gilt es mitunter mit gesunder Ernährung, Trainingseinheiten und einer positiven Lebenseinstellung zu lösen, um ein schönes, zufriedenesenergetisches, schmerzfreies und vitales Leben, frei von ​ENTZÜNDUNGEN führen zu können:

Gelenk- und Gliederschmerzen, Muskelschwäche, Atembeschwerden mit ständige​m Husten, Verdauungsbeschwerden, Probleme mit Haut, Haaren und Nägeln, Bauchfett, Energielosigkeit und ​das ​ständige ​Verlangen nach Fastfood, Zucker, frittierten Lebensmitteln usw...

...​und das Verrückte daran ist, diese Probleme ​haben alle einen gemeinsamen Zusammenhang!

Sie werden vielleicht denken, dass das alles ​absurd klingt, aber lassen Sie mich ​diese eine Frage an Sie stellen...

Mit wie vielen der hier aufgeführten ​Krankheiten und Entzündungen haben Sie derzeit und immer mal wieder zu kämpfen?

  • Gelenk- und Gliederschmerzen (Arthritis, Arthrose, Rheuma)
  • Atembeschwerden mit ständigem Husten (Asthma)
  • ​Körperlicher Stress und Schlafprobleme
  • ​Ekzeme und Hautausschläge (Neurodermitis)
  • ​Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis)
  • ​Bindehautentzündungen (Konjunktivitis)
  • ​Blasenentzündungen (Zystitis)
  • Diabetes Typ-2 (Diabetes mellitus)
  • ​Gebärmutter​entzündungen (Endometritis)
  • ​Hornhautentzündungen (Keratitis)
  • Häufigere Erkältungen und Grippe
  • Kiefer- und Stirnhöhlenentzündungen (Sinusitis)
  • Leberentzündungen (Hepatitis)
  • Magen-Darm-​Entzündungen (Gastroenteritits)
  • Ohrenentzündungen (Otitis)
  • ​Mandelentzündungen (Tonsilitis)

​Was sind eigentlich Entzündungen?


Unter Entzündung (lateinisch: Inflammatio) versteht man ein typische Reaktionsfolge biologischen Gewebes auf einen äußeren oder inneren Reiz mit dem Ziel den Schädigungsreiz zu beseitigen oder zu reparieren. Eine Entzündung kann ganz plötzlich entstehen. Dies nennt man eine akute Entzündung. Bei einer akuten Entzündung reagiert der Körper auf ein plötzlich eintretendes Ereignis und setzt dabei allerlei Gegenmaßnahmen in Bewegung. ​Auswirkungen bzw. Symptome dieser Gegenmaßnahmen sind:


* ​Rote Augen


* ​Laufende Nase


* ​Husten

* ​Atembeschwerden


* ​Heisere Stimme


* ​Fieber


* ​Starke Schmerzen


​* uvm.


​​Akute Entzündungen sind meist wenig problematisch, da diese helfen, den kranken Körper schneller zu heilen. Werden die​ Symptome über längere Zeit nicht behandelt bzw. ignoriert und bleibt die Ursache der Entzündung bestehen, dann besteht die Gefahr, dass die Entzündung im Körper sich weiter ausbreitet und von einem akuten in einen chronischen Zustand wechselt. Dies ist der Grund, dass viele Menschen sich schon seit Jahren krank fühlen, weil die Entzündung immer ​in ihrem Körper präsent ist und nicht mit geeigneten Mittel bekämpft wurde. Eine chronische Entzündung ist daher immer präsent und verläuft langsam und schleppend. Beispiele für chronische Entzündungen sind:


* ​Asthma Bronchiale


* ​Demenz


* ​Diabetes


* ​Neurodermitis


*uvm.


​Ein weiterer Typus ist die sogenannte rezidivierende Entzündung. Dies nennt man eine wiederholt auftretende Entzündung, welche immer wiederkehrend ist. Ein gutes Beispiel dafür ist eine Sehnenscheidenentzündung, welche bei falscher Haltung der Arme (bspw. bei langer Computerarbeit) immer wieder auftritt, wenn der Fehler in der Körperhaltung nicht korrigiert wird.


Essgewohnheiten des 20 Jahrhunderts...

Warum es ​NICHT Ihr Fehler ist, dass Sie unter Entzündungen leiden...


Unsere Lebens- und Essgewohnheiten haben sich in den letzten Jahrzehnten enorm verändert. Konnten wir vor 50 Jahren praktisch nur saisonal und heimische Produkte im Supermarkt erwerben, hat sich dies im Zeitalter der Globalisierung komplett verändert. Die heutige Devise lautet: Alles ist zu jeder Zeit vorhanden! So kommt es also, dass Sie selbst im Dezember Erdbeeren erwerben können, obwohl dann gar keine Saison in unseren Breitengraden ist.


Im Weiteren ist der Wunsch nach schön aussehenden Gemüsen und Früchten ebenfalls sehr stark vorhanden. Dies bringen Bauern heute nur hin, in dem Sie „leider“ gezielt und zum Teil in größeren Mengen Pestizide einsetzen.


Die Globalisierung führt im Weiteren dazu, dass viele Lebensmittel aus Ländern kommen, welche andere Lebensmittelvorschriften als in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben. Hier fehlt schlicht die Kontrolle, wie die Lebensmittel produziert wurden.


In unserer schnelllebigen und immer hektischeren Zeit, haben sich aber auch unsere Essgewohnheiten verändert. Schnell, günstig und sättigend sind die Schlagworte.


Genuss wird (leider) immer mehr zu einem Fremdwort​!


Somit ist auch klar, dass wir immer weniger Einfluss auf die Qualität haben und uns an Lebensmittel gewöhnen, welche gezielt auf die oben erwähnten Bedürfnisse von der Lebensmittelindustrie produziert werden.


​Wenn wir ehrlich sind, hat die Industrie hier lediglich unser Bedürfnis aufgenommen und gibt uns das, was wir ​von ihr verlangen.


Leider haben aber ​unsere Essgewohnheiten und produzierten Lebensmittel einen ganz entscheidenden Nachteil. Sie sind viel weniger gesund als natürliche Lebensmittel und sorgen für viel mehr Krankheiten in unserem Körper.


Viele dieser Krankheiten basieren auf oder haben Ihren Ursprungsherd in Entzündungen. Hat sich eine Entzündung erst einmal festgesetzt, hat Sie vielfach das Potential, sich schleichend auszubreiten. Vergleichen Sie es mit einem Feuer, dass durch eine achtlos weggeworfene Zigarette entsteht und wiederum durch Einfluss von Wind und Trockenheit zu einem großen und verheerenden Waldbrand führen kann.


Mit unserem heutige​n Wissen kann man zum Glück nachweisen, dass viele Entzündungen der Ursprung von großen und schwerwiegenden Alltagskrankheiten sein können.

Die gute Nachricht dabei ist - SIE können SOFORT etwas dagegen tun und es ist gar nicht so schwierig... lesen Sie weiter...


In Ihrem Darm entsteht das Feuer...


Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass der Ursprung von Magenbeschwerden ​sowie Problemen wie Gewichtszunahme, ​Arthrose, Arthritis und Rheuma, Diabetes Typus 2, Energielosigkeit, Verdauungsproblemen, Grippen, Erkältungen usw. in voraus entstandenen Entzündungen liegen.


​Diese stammen in den meisten Fällen von über Jahre ungesunder und einseitiger Ernährung, Bewegungsmangel und weiteren ungesunden Angewohnheiten wie Rauchen, Drogen, starkem Alkoholkonsum usw.

Alle diese Faktoren haben Auswirkungen auf unsere Gesundheit und gelten als Mittäter für die zunehmende Verbreitung von Entzündungskrankheiten. Um dies jedoch besser zu verstehen...


​...lassen Sie uns ​zuerst einen kurzen Blick auf Ihr Verdauungssystem ​werfen...

​...und schauen, wie ​der ganze, äu​ßerst elementar wichtige Ablauf funktioniert:


  1. Speisen​ gelangen in den Mund und werden dort mechanisch durch unsere Kaubewegungen zerkleinert und in die Speiseröhre befördert.
  2. Von der Speiseröhre gelangt der bereits zerkleinerte Nahrungsbrei in den Magen.
  3. Im Magen wird die Nahrung durch eine wellenförmige Bewegung mit Magensaft vermengt u​nd weiter zerkleinert. Nach ein paar Stunden gelangt die Nahrung in den Dünndarm.
  4. Im Dünndarm wird die Nahrung weiter verdaut und die ​gewonnenen Inhaltsstoffe werden vom Körper aufgenommen. ​Gleichzeitig tritt die Bauchspeicheldrüse und die Leber in Aktion.
  5. Als nächste Station gelangt die bereits stark verdaute Nahrung in den Dickdarm.
  6. Im Dickdarm wird weiter verdaut und der Stuhl wird, da Wasser und letzte Nahrungsreste entzogen werden, immer dicker.
  7. Enddarm: Kurz bevor wir auf ​die Toilette müssen, gelangt die unverdauliche Nahrung in den Enddarm (Kot besteht aus wenig Wasser, und unverdaulicher Nahrung, Bakterien und Schleim).


Dies ist der ideale Ablauf einer gesunden Verdauung. Dieser ​Prozess kann jedoch durch falsche Ernährung empfindlich gestört werden​ und als Folge davon, können Entzündungen sich im gesamten Körper ausbreiten. Gefährlich wird es dann, wenn Essensbestandteile und Toxine, welche eigentlich aus Ihrem Körper ausgeleitet werden sollten, ​einen Weg in die Blutbahn und das Lymphsystem finden. Dann sind Ihre Reinigungsorgane wie beispielsweise die Leber gefordert und können leider ebenfalls Schaden nehmen.


​Denken Sie daher immer daran, im Darm entsteht und entfacht sich häufig das Feuer der Entzündungen!!!


Wenn wir unserem Darm fortlaufend ungesunde, schwer verdauliche, fetthaltige und industriell verarbeitete Nahrung zumuten, gerät das ganze Gleichgewichtig auseinander und Ihr Körper fängt sich an zu wehren.


​Das Resultat: ​Eine Reizung der Darmschleimhaut führt zu Infekten und chronischen Entzündungen, was wiederum andere Krankheiten begünstigt.


​Denken Sie daran, eine Entzündung kann sich im Körper schnell oder über Jahre ausbreiten!


Einfach erklärt heisst das: Essen Sie unbedingt das richtige Essen, dann vermehren sich die guten Bakterien und dämmt die schlechten ein.


Leider gibt es viele Lebensmittel, ​unter anderem auch Nahrungsmittel ​die als gesund bezeichnet werden, welche ihr Verdauungssystem dauerhaft schädigen und schwächen. Nebst diesen Lebensmittel gehören chronischer Stress, Alkohol, Schlaf- und ​Vitaminmangel ebenso zu diesen Faktoren...

...welche ​toxischen Stoffen den Weg in Ihren Körper erleichtern und zu ​Entzündungen und Komplikationen führen.


​Das vernichtende Resultat:

  • ...Gelenk- und Gliederschmerzen
  • ...Verstopfung und Blähungen
  • ...Energielosigkeit
  • ...hormonelle Störungen
  • ...schnell alternde Haut, Haare und Nägel
  • ...Hauterkrankungen
  • ...schlechte Zähne und irritiertes Zahnfleisch
  • ...uvm.

​Welche Nahrungsmittel sind nun ​entzündungsfördernd und sollten ​Sie auf gar KEINEN Fall mehr zu ​sich nehmen?


Das Größte Übel sind die sogenannten „gesunden ​oder alltäglichen Lebensmittel“, welche wir täglich zu uns nehmen und bei denen wir keinen Verdacht schöpfen. ​Hier wird oft von der Nahrungsmittelindustrie, Ärzten, Gesundheitsberatern und der Regierung ​die Behauptung aufgestellt, ​dass sie gesund seien…


​Gleichzeitig gibt es aber eine Gegenbewegung in den Medien und Fachkreisen, welche ​Ernährungsthemen aufgreift und zu ganz anderen Resultaten kommt. 


Die meisten Menschen verstehen die Gründe NICHT, warum ein Lebensmittel nun ungesund in Ihrem Körper wirken kann. Jedoch ist es eine Tatsache, dass ​zahlreiche, vermeintlich "gesunde" Nahrungsmittel, ​eine der Hauptauslöser und Ursachen für Entzündungen darstellen. Werden diese Nahrungsmittel über einen längeren Zeitraum regelmässig eingenommen kann dies, ohne Ihnen jetzt Angst machen zu wollen, zu schwerwiegenden Krankheiten, wie:


* Krebs


* Diabetes Typ-2


* Hauterkrankungen

* psychischen Störungen


* schwerer Rheuma oder Arthritis


* uvm.

​führen.


​​Ich spreche von Lebensmitteln, die Sie vielfach leider täglich zu sich nehmen und an welche sich unser Körper so gewöhnt hat, dass er ​sie ​nun unbedingt braucht. Es ist wie eine Sucht. Schnell, günstig, industriell verarbeitet aber geschmacklich gut - ​jedoch UNGESUND und in hohem Ma​ße ENTZÜNDUNGSFÖRDERND!


​Von folgenden Lebensmitteln ist hier die Rede:


* ​ZUCKER (egal ob weiss oder braun)

​* ​PFLANZLICHE ÖLE und FRITTIERTE LEBENSMITTEL (Chips, Pommes, usw.)


* ​WEI​ßMEHL und polierter ​REIS (und alle damit zusammenhängenden Produkte)


AM ENDE HABEN SIE DIE WAHL! Wenn Sie auf diese Lebensmittel verzichten oder den Konsum auf ein geringes Ma​ß reduzieren, haben Sie den ersten wichtigen Schritt im Kampf gegen Entzündungen gewonnen. Als Nebeneffekt können Sie sich auf ​ein schöneres ÄU​ßERES ​und durch einen ​gesünderen Stoffwechsel, einen ​VITALEN und SCHLANKEREN Körper freuen!



Sie werden auch genau entdecken, was für Lebensmittel Sie UNBEDINGT zu sich nehmen sollten und was sonst noch entscheidend im Kampf gegen Entzündungen in Ihrem Körper ist. Von Entzündungen befreien kann sich jeder und es braucht nicht immer gleich teure Medikamente mit Nebenwirkungen...


​Lassen Sie uns nun zum Kern der Sache kommen…

Die schreckliche Wahrheit über Zucker... und warum dies das schlechteste Lebensmittel überhaupt ist und Sie nachweislich krank macht und Entzündungen ​begünstigt!

Über Zucker wird viel geschrieben und es wird für Sie keine Neuigkeit sein, dass Zucker wirklich sehr, sehr ungesund ist. Entscheidend ist hier aber, dass Sie verstehen, warum​ Zucker so derma​ßen ungesund ist und Entzündungen verursachen und fördern kann.


Raffinierter Zucker und seine Nebenprodukte, wie Glukose oder Glukosesirup, ​gehören zu den industriell am stärksten verarbeiteten Nahrungsmitteln und enthalten den Zweifachzucker Saccharose oder den Einfachzucker Glukose.

Raffinierter Zucker und seine Nebenprodukte, wie Glukose oder Glukosesirup, ​gehören zu den industriell am stärksten verarbeiteten Nahrungsmitteln und enthalten den Zweifachzucker Saccharose oder den Einfachzucker Glukose.


Ansonsten hat es im Zucker keinerlei Begleitstoffe mehr, welche in irgend einer Art für den menschlichen Organismus gesund wirken oder von Nutzen sein können. Raffinierter Zucker ist sozusagen gleichzusetzen mit toter Nahrung! Je mehr raffinierten Zucker wir nun zu uns nehmen, umso stärker verursacht der Zucker ein Defizit an bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen, die beim Abbau des Zuckers zu Energie beteiligt sind. Der Zucker raubt unserem Körper also sozusagen die Vitamine und Mineralstoffe, welche jedoch für unseren Stoffwechsel unentbehrlich sind. Davon betroffen sind vor allem die B-Vitamine.


Ein chronischer Vitamin B-Mangel löst in unserem Körper allerlei Störungen, Entzündungen und Krankheiten aus oder verschlimmert bereits bestehende. Es sind immer die gleichen Anzeichen, mit welchen ein zu hoher Zuckerkonsum übereingeht.


  • Schlafstörungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Schwindel
  • Müdigkeit und Energielosigkeit
  • Gereiztheit
  • Hautbeschwerden
  • uvm.

Tatsächlich denken die meisten Menschen nun fälschlicherweise, dass, wenn sie Zucker essen, sie an diesem oder am folgenden Tag einfach ​mehr Trainingseinheiten leisten (oder vielfach leider eben gar nicht) und den aufgenommenen Zucker auf diese Art einfach​ im Körper „verbrennen“ können…Nun, leider ​ist diese Denkweise komplett falsch und ​unterliegt einem völligen Irrtum.


​Zucker kann nicht einfach ​verbr​ennt werden – es geht darum zu wissen, was der Zucker im Innern ​Ihres Körpers und in den Zellen anrichtet und wie Zucker die Körperfunktionen ​beeinträchtigt und damit ​Entzündungen und Krankheiten verursacht.


Wichtig: Dies sind ganz entscheidende Zeilen für Ihre Gesundheit und ein längeres Leben... lesen Sie daher dies genau oder vielleicht sogar ​mehrmals Mal durch.


Wenn Sie genau wüssten, warum Zucker so schlecht für Sie ist und Ihnen auch klar wäre, was Zucker in Ihren Körperzellen anrichtet, dann verspreche ich Ihnen, Sie würden sich den zweifelhaften Genuss des Stück Kuchens, des ​Süssgetränks, Fruchtsafts oder der Eiscreme zweimal überlegen oder auch, ob Sie diesen giftigen Stoff Ihren Kindern zumuten wollen.


Nachstehend finden Sie nur ein paar der Gründe dafür, warum Zucker ​so schädlich ist und zu starken Entzündungen führen kann…

  • Zucker verursacht extreme Schwankungen Ihres Blutzuckers, und ein zu hoher Blutzuckerspiegel führt zu Glykation in Ihrem Körper, was wiederum einen unnötig schnellen Alterungsprozess Ihrer Organe, Haut, Arterien und Gelenke initiiert.
  • Zucker schädigt Ihre Darmflora und fördert ​das Pilzwachstum. Im Weiteren kann ein zu hoher Zuckerkonsum zu dem sogenannten "Leaky-Gut-Syndrom ("durchlässiger Darm") führen und somit Allergien aller Art begünstigen und wenn bereits schon vorhanden, verstärken.
  • Zucker attackiert frontal Ihre Zähne was zu schwerwiegender Karies führen kann.
  • ​Zucker schwächt Ihr Immunsystem und bringt Ihren Energiehaushalt durcheinander, was zu grosser Müdigkeit, Abgestumpftheit und weniger Lebensenergie führt.
  • ​Zucker ​übersäuert das Blut und den Körper, was zu Osteoporose (Knochenentkalkung) führen kann.
  • ​Als wäre das nicht schon schlimm genug, führt der zu häufige Verzehr von Zucker auf lange Sicht ​zu Diabetes Typus 2, weil Sie dadurch Ihre Bauchspeicheldrüse und ​Insulinproduktion erschöpfen.
  • ​Und falls Sie noch mehr Gründe benötigen, warum Zucker Sie umbringen wird: Zucker vermindert die Zahl Ihrer weißen Blutkörperchen, was Ihr Infektions- und Entzündungsrisiko erhöht und sogar für Krebszellen ein günstigeres Umfeld für deren Entstehung schafft.

FAZIT: Zucker ist das schlimmste Lebensmittel überhaupt und ​erhält den zweifelhaften 1. Platz der wirklich ENTZÜNDUNGSFÖRDERNDEN Lebensmittel!


Treibt Ihnen dies keine Sorgenfalten ins Gesicht? Also, mir schon...


Vielfach höre ich die Behauptung: "Brauner Zucker (Rohzucker, Rohrzucker oder Kandiszucker) ist viel gesünder als weisser Zucker." Ich kann Ihnen versichern, dass dem NICHT so ist. Dieser Zucker hat einfach die letzte Bleichung (der letzte Raffinationsschritt in der industriellen Verarbeitung) noch nicht erfahren, daher ist er noch braun. Auch dieser Zucker enthält keine gesunden Begleitstoffe mehr und ist daher genauso schädlich wie der weisse Kristallzucker.


Wichtig: Kleine Mengen Zucker, welche sich in der täglichen Ernährung kaum vermeiden lassen, sind kein Problem. Darum hat unser Körper ja eine geniale Waffe entwickelt, mit dessen er den Zucker aus dem Blut befördern kann. Die Rede ist vom bereits erwähnten Insulin. Ist der Zuckerkonsum aber andauernd hoch, dann kommt der Körper schlicht und einfach nicht mehr mit der Insulinproduktion mit und die Folge ist Diabetes.


Eine ebenso schlimme Sache sind die künstlichen Sü​ßstoffe. Hier wird dem Körper vorgegaukelt, dass eine grosse Ladung Zucker in den Körper kommt - logischerweise schüttet er als Folge davon Insulin aus. Dieses Insulin ist aber vergebens produziert, da ja gar kein Zucker vorhanden ist. Der Körper ist also sofort überfordert mit dem Abbau dieser​ künstlichen Sü​ßstoffe. ​Im Weiteren stehen ​diese im Verruf (zugegeben in ​größeren Mengen) krebserregend zu sein.


​Lassen Sie also, wenn immer möglich, die Finger von künstlichen Sü​ßstoffen!

Anmerkung: Es ist sehr wichtig, dass Sie diese Seite weiter lesen, weil ich Ihnen zeigen werde, wie Sie Zugang zu SÄMTLICHEN meiner besten Geheimnisse erlangen können, um ​Entzündungen zu VERMEIDEN, jedoch dabei weiterhin überaus köstliche Mahlzeiten genießen können, die Ihrer Verdauung gut tun, effektiv im Kampf gegen Allergien und weitere Krankheiten sind sowie auch ​wirkungsvoll für die Fettverbrennung. Es ist einfacher, als Sie denken. Denken Sie also nicht, dass ​der Kampf gegen Entzündungen hoffnungslos ist. Man braucht lediglich die richtigen Werkzeuge dazu und schon ist deutliche Besserung in Sicht...

Beängstigende Informationen über pflanzliche Öle und was Sie unbedingt darüber wissen sollten...

Pflanzliche Öle haben einen guten Ruf und sind in jeder Küche anzufinden. Doch ist dem wirklich so? Ist Ihr Ruf vielleicht besser als Sie tatsächlich sind?


​Wir sprechen von Soja​öl, Erdnussöl, Sonnenblumen- und Distelöl, Maisöl, Rapsöl, Traubenkernöl und Reiskeimöl. ​Diese Öle sind, Sie werden es nicht gerne hören, VERHEEREND für Ihre Gesundheit und fördern Entzündungen.

​​

Tatsächlich sind sie regelrecht tödlich, und ich übertreibe hierbei nicht. Und zwar aus folgenden Gründen...


Einer der Hauptgründe liegt in der Verarbeitung von pflanzlichen Ölen. Diese industriell verarbeiteten Öle führen zu einer Zusammensetzung von Fettsäuren, welche für unseren Körper neu sind und Komplikationen bei der Verdauung verursachen.


​Was hei​ßt Verarbeitung? Dieser Prozess ist aufwändig und beinhaltet Schritte wie Pressung, Erhitzung ​sowie Zusetzung von Chemikalien und giftigen Lösungsmitteln wie Hexan. Guten Appetit!


​Diese industriell verarbeiteten pflanzlichen Öle werden aufgrund der mehrfach ungesättigten Fettsäuren relativ schnell ranzig. Wird Ihnen übel? Mir langsam schon... ​Damit der ranzige Geschmack den Konsumenten nicht stört, werden die Öle desodoriert und häufig gebleicht


​Sie nehmen also und das hör​en Sie jetzt sicher ​nicht gern, eine industriell verarbeitete chemische und giftige Substanz zum Kochen oder als Salatsauce... ...glauben Sie, dass dies ​wirklich gesund ist? Ich überlasse diese Antwort gerne Ihnen...


​In Pflanzenölen befindet sich sogenannte trans-Fette. Bei trans-Fetten handelt es sich um ungesättigte Fettsäuren, welche sich in gehärteten und teilgehärteten pflanzlichen Ölen befinden. Sie haben sicher schon über die äu​ßerst schädlichen und giftigen trans-Fette gelesen. Diese stehen im Verdacht für schwere Entzündungen welche zu Krebs, Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen führen können.


Die während des Raffinierungsvorgangs von Pflanzenölen entstehenden freien Radikale erzeugen diese „mutierten“ Fette, welche Ihre Zellmembranen & Chromosomen schädigen und erhebliche Entzündungsvorgänge in Ihrem Körper verursachen und beschleunigen.


​Generell ​kann man heute sagen, dass die ungesunden pflanzlichen Öle ​einer der Hauptursachen für Fettleibigkeit und Stoffwechselprobleme darstellen. Diese Öle sorgen dafür, dass mehr und mehr Menschen in den Industrieländern an Diabetes Typus 2 erkranken und nur noch mit Insulinspritzen durchs Leben gehen können.


​Haben Sie schon einmal von Linolsäure gehört? Linolsäure ist eine zweifach ungesättigte Fettsäure und gehört in die Gruppe der Omega-6-Fettsäuren, welche weiter unten beschrieben ​werden. ​Gleichwohl hat die Linolsäure, welche ebenfalls in pflanzlichen Ölen vorkommt, einen ganz entscheidenden Nachteil. Diese Säure führt erwiesenerma​ßen zu einem erhöhten oxidativen Stress in Ihrem Körper. Ein oxidativer Stress wiederum bedeutet eine erhöhte Anzahl von freien Radikalen, welche unsere Körperzellen angreifen und in vielen Fällen auch abtöten. Diese freien Radikale können selbstverständlich bekämpft werden, aber dies bedeutet automatisch die Umstellung der Ernährung. 


Wussten Sie, dass beispielsweise Zitronen ein überaus starkes Antioxidans sind und mittels der in der Zitrone enthaltenen Bioflavonoiden und dem hohen Vitamin C Gehalt ein ebenbürtiger Gegner für freie Radikale sind?

​​All die obenerwähnten, ungesunden und entzündungsfördernden Eigenschaften aus Pflanzenölen befinden sich in fast ALLEN verarbeiteten, abgepackten Nahrungsmitteln wie auch in praktisch SÄMTLICHEM frittierten Essen, das Sie außer Haus bekommen können.

Alle Lebensmittel, welche in heißem Öl frittiert werden sind per Se nicht gesund und sollten wenn möglich gemieden werden. Vor allem, wenn das Öl ein pflanzliches ist, dass viel Omega-6-Fettsäuren enthält.


Chips zum Beispiel wurden in der Fritteuse hoch erhitzt, meistens in Sonnenblumenöl und sind wie andere Snacks vielfach zu salzig.

​Ab einer Frittier Temperatur über 175 Grad Celsius kann der krebserregende Stoff Acrylamid sprunghaft entstehen. Daher sollten Sie vor allem gegenüber Chips, Pommes Frites und anderen Backwaren, welche hoch erhitzt werden, UNBEDINGT eine ​grosse Vorsicht walten lassen.


​Pommes Frites beispielsweise schädigen nachgewiesenermaßen sofort nach dem Verzehr Ihre Arterien, was der auslösende Faktor für einen Herzinfarkt sein kann.

Denken Sie also daran, wenn Sie das nächste Mal in einem Fastfood Restaurant die Tüte Pommes Frites dazubestellen. Dies könnte Ihre letzte Tüte gewesen sein und den Schaden und die Entzündungen, ​die Sie nur mit dieser kleinen Tüte Pommes anrichten, ist in Ihrem Körper enorm. Tipp: Bestellen Sie einfach ein wenig Gemüse dazu. Karotten, Äpfel oder Salat sind entzündungshemmend und Sie sind ernährungstechnisch bereits einen grossen Schritt vorangekommen. 


Aber keine Angst, wir kommen noch zu ​weiteren gesunden, entzündungshemmenden Lebensmittel...


​Was ist dran am Omega-6 zu Omega-3 Fettsäurenverhältnis? Ist das wichtig? Die klare Antwortet lautet:

JA - ​und Sie erfahren hier gleich, warum!

​Pflanzenöle verursachen erhebliche Ungleichgewichte Ihres Omega-6 zu Omega-3 Fettsäuren- Verhältnisses


Einer der weiteren HAUPTGRÜNDE dafür, dass Pflanzenöle Sie umbringen können, liegt darin, dass sie hauptsächlich aus entzündungsfördernden Omega-6-Fettsäuren bestehen und nur sehr wenig entzündungshemmende Omega-3-Fettsäuren enthalten.


​Kurz zur Aufklärung:


Omega-6-Fettsäuren:

Omega 6-Fettsäuren gehören zu den sogenannten essenziellen Fettsäuren und sind mehrfach ungesättigt. Sie nehmen in der Ernährung eine wichtige Rolle ein, sind jedoch in großer Menge ein potenzielles Risiko für die Gesundheit, da sie chronische Entzündungen begünstigen können. Omega-6-Fettsäuren stellen sogenannte Eicosanoide her, welche aber entzündungsfördernd sind.


Omega-3-Fettsäuren:

Omega-3-Fettsäuren gehören zu den als gesund geltenden, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die den gesättigten Fetten vorzuziehen sind. Sie sind wie Omega-6 Fettsäuren ebenfalls essenzielle Stoffe, also lebensnotwendig, und können vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Omega-​3-Fettsäuren stellen ebenfalls sogenannte Eicosanoide her, welche aber im Unterschied zu Omega-6-Fettsäuren ​entzündungshemmend sind.


Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren bilden Gewebshormone, die verschiedene oft aber auch entgegengesetzte Aufgaben erfüllen. Für eine normale Stoffwechselfunktion ist eine ausgewogene Zufuhr von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren zentral. Über das ideale Verhältnis gehen die Meinungen von 1:1 über ​3:1 weit auseinander. Aufgrund unserer Ernährungsgewohnheiten liegt dieser Wert in der Westlichen Welt häufig jedoch deutlich (30:1!!!) über dem gewünschten Niveau was zu schweren Entzündungen, Mangelerscheinungen und Krankheiten führen kann. Da die beiden Fettsäuren also gewissermassen in Konkurrenz zueinander stehen, ist es essentiell ein ausgewogene​s Verhältnis in der Ernährung zu erzielen.

Dieses Omega-6-Fettsäuren-Ungleichgewicht kann also NOCH ein weiterer Grund sein, warum Pflanzenöle zu Entzündungen wie Herzerkrankungen, Krebs, ​Neurodermitis und vielen weiteren, degenerativen Erkrankungen führen, die Ihr Leben erheblich verkürzen WERDEN, falls Sie nicht bereit sind, SO SCHNELL UND UMFASSEND WIE MÖGLICH auf ​pflanzliche Öle zu verzichten.

​Gibt es denn auch gesunde Öle und Fette?


Zum guten Glück gibt es auch gesunde Öle und Fette. Bio-Kokosöl und kaltgepresstes Bio-Olivenöl sind Vertreter von gesunden Speiseölen, welche Sie unbedingt in Ihrer Küche haben sollten. Auch Butter von zu 100%-​grassgefütterten Kühen kann ebenfalls verwendet werden. Diese Öle und Fette sind VIEL gesünder als die pflanzlichen Öle und verursachen keine der oben erwähnten Probleme.

​​

Was Sie schon immer über Wei​ßmehl und polierten Reis wissen sollten... und warum diese Lebensmittel weitestgehend wertlos für Ihren Körper sind...

​Getreidemehle sind nicht per Definition ungesund. Es kommt sehr stark auf den Ausmahlungsgrad des Mehls darauf an. Dabei muss man wissen, dass je höher der Ausmahlungsgrad des Mehls ist, desto höher ist der Schalenanteil und ​damit der Nährwert des Mehles. Auf der Mehlpackung können Sie den Typenwert des Mehles ablesen.

Ein Mehl das sehr stark und weit verbreitet aber auch in grossem Masse ungesund ist, ist das Wei​ßmehl mit Typengrad 405. Hier ist kein Schalenanteil und Keimling des ursprünglichen Weizenkorns mehr vorhanden. 


Wichtig: Im Schalenanteil sind die Nährstoffe vorhanden. Sind diese erst einmal ausgesiebt, bleiben praktisch keine Nährstoffe, also Vitamine, Mineralien und Spurenelemente mehr übrig. Das gleiche gilt übrigens für weissen Reis. Auch beim Reis liegen die gesunden Inhaltsstoffe in der Schale. Ist die Schale komplett entfernt, bleibt das nackte Reiskorn (daher der Name polierter Reis), welcher praktisch keine gesunden Inhaltsstoffe mehr aufweist.


​Warum ist nun Wei​ßmehl​ (meistens aus Weizen) so ungesund?


​Wei​ßmehl hat einen sehr hohen, sogenannten glykämischen Index (Mass zur Bestimmung der Wirkung auf den Blutzuckerspiegel).

​Wei​ßmehl ist ein Lebensmittel, welches sich bei der Verstoffwechselung sehr schnell im Darm in reinen Zucker umwandelt. Daher ist der glykämische Index von Wei​ßmehl sehr ​hoch, was soviel hei​ßt, dass der Blutzuckerspiegel rasant ansteigt, um danach wieder sehr schnell, aufgrund der schnellen Zuckerverbrennung, zu sinken. 


Das vernichtende Resultat bei einer Ernährung mit viel Wei​ßmehl Produkten:

Sie haben sofort wieder Hunger!


Die Folgen daraus sind klar. Sie beginnen wieder zu Essen, was dazu führt, wenn Sie ​nicht viel Sport treiben, dass Sie übergewichtig werden können und ​das giftige Fett in Ihrem Körper zu Entzündungen und Krankheiten wie Diabetes sowie Herz-Kreislauferkrankungen, Gelenkschäden usw. führen kann.


​Besonders im Verruf steht heute das Wei​ßmehl aus Weizen. Dies hängt dadurch zusammen, dass Weizen heute ein ganz anderes Getreide (​gezüchtet und verändert mit dem Ziel möglichst hohe Erträge abzuwerfen) als noch vor 100 Jahren ist. Wei​ßmehl hat für die Industrie zahlreiche Vorteile, wie längere Haltbarkeit, kürzere Backzeit usw.


​Letzten Ende geht es also auch hier ums Geld - genauer gesagt Ihr Geld - und dies zu Lasten Ihrer Gesundheit...


​Ein weiterer Grund warum Wei​ßmehl Ihrer Gesundheit abkömmlich ist, ist das im Weizenkorn enthaltene Gluten.


​Was ist eigentlich Gluten?


​Gluten ist das Speicherprotein im Weizenkeimling und für den menschlichen Darm nur schwer verdaubar. 


Gluten steht im Verdacht, dass es im menschlichen Verdauungsapparat ​Entzündungen verursacht, Allergien ​begünstigt und Schaden anrichten kann, was unter anderem zum bereits erwähnten "Leaky Gut Syndrom" ("durchlässiger Darm") führen kann. 


​Warum hat unser Körper Mühe mit Gluten?


​Gluten ist am Ende ein Schutzmechanismus des Weizenkorns, wie es andere Pflanzen auch entwickeln, da eine Pflanze schlussendlich ein Ziel hat: Es möchte sich fortpflanzen und nicht gegessen werden. Die Natur hat daher vielen Pflanzen einen solchen Mechanismus mitgegeben. Gluten kann in unserem Körper praktisch nicht verdaut werden, was dazu führt, dass es je nach Menschen zu einer Gluten Unverträglichkeit mit zum Teil verheerenden Folgen für Ihre Gesundheit kommt.


Denken Sie also lieber nochmals darüber nach, wenn Sie das nächste Mal in ein Wei​ßbrötchen beissen und ​sich in ein paar Stunden über eine komische Verdauung wundern. Der Auslöser könnte Gluten gewesen sein.


Nachstehend finden Sie ein paar ​abschlie​ßende Gründe dafür, warum ​Wei​ßmehl ​so ​ungesund ist und zu starken Entzündungen führen kann…

  • Wei​ßmehl führt zu einer Übersäuerung des Blut und des Körpers und kann ebenfalls wie Zucker zu Osteoporose führen.
  • ​Wei​ßmehl führt zwar nicht zu gravierenden Darmschädigungen, nichts desto trotz kann Wei​ßmehl aus Weizen dazu führen, dass Ihr Darm träge wird und Verstopfungen sowie Vergiftungen die Folge sein können.
  • ​Da Wei​ßmehl gleichzusetzen ist mit "lebloser" Nahrung, kann dieses Ihr Immunsystem schwächen und Ihnen generell Energie rauben.
  • ​​Der Verstoffwechselungsprozess von Wei​ßmehl führt zu einem Entzug von Mineralstoffen und Vitaminen - allen voran ​den B-Vitaminen.
  • Die Unverträglichkeit von Gluten im Wei​ßmehl kann zu Autoimmunerkrankungen, Leaky Gut Syndrom sowie zu Zöliakie (klassische Glutenunverträglichkeit mit starken Bauchschmerzen, Durchfall, Verstopfungen, Erbrechen usw.) führen.

Nun haben wir über die wirklich schlechten, entzündungsfördernden Lebensmittel (wir nennen es "The Ugly ones") gesprochen, welche stark in Verdacht stehen, Entzündungen und schwere Komplikationen und Krankheiten in Ihrem Körper auszulösen.


Aber keine Angst, zum Glück gibt es für jedes Problem eine Lösung. 


Hier ist Ihre einfache Lösung gegen Entzündungen


Was haben Sie nun für Möglichkeiten, wirkungsvoll gegen Entzündungen vorzugehen und bestehende zu bekämpfen und noch nicht vorhandene mittels einem präventiven Arsenal von Hilfsmitteln gar nicht erst entstehen zu lassen?


Anbei die ersten drei Tipps, wie Sie Entzündungen wirkungsvoll vermeiden können:

Tipp #Nr. 1: Vermeiden Sie die obenerwähnten "The Ugly" Lebensmittel, wenn immer möglich. Die Wahrheit liegt in gesunden, schmackhaften und weitgehenden nicht industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln.

Tipp #Nr. ​2: ​Falls Sie rauchen und dies ist ​KEIN Ratgeber um das Rauchen abzugewöhnen, reduzieren Sie das Rauchen auf ein Minimum oder ​suchen Hilfe um damit aufzuhören. In einer Zigarette stecken rund 5'000 Chemikalien und um die 250 Gifstoffe. Ihr Körper hat zwar gute Abwehrstoffe, aber gegen all die Inhaltsstoffe kann er nicht nachhaltig vorgehen. 


Tipp #Nr. ​3: Starten Sie ein tägliches Bewegungsprogramm (kein Spitzen oder Extremsport). Versuchen Sie wenn irgendwie möglich 15-20 Minuten einer leichten, für Sie gut auszuführenden, sportlichen Tätigkeit nachzugehen. Nur schon ein bisschen Sport bringt Sie entscheidend voran im Kampf gegen Entzündungen.

​Entzündungsfrei leben


wie Sie Entzündungen ​wirkungsvoll bekämpfen & sich davor schützen

Endlich ist er da! Wir haben uns sehr viel Zeit für diesen einmaligen Ratgeber genommen. Wir haben uns mit führenden Experten im Bereich Entzündungen und Gesundheit zusammengetan und uns überlegt, wie wir mit diesem Ratgeber ​unzähligen Menschen, welche seit Jahren an Entzündungen leiden, helfen können. Wir wollten etwas Neues machen, etwas, dass es bis heute noch nicht gab. ​Wir sind ​daher überglücklich über die Veröffentlichung unseres brandneuen ​"Entzündungsfrei leben"-Ratgebers.​

Dieser Ratgeber ​beschreibt 73 der häufigsten Entzündungen und wie Sie diese mit gesunden, hilfreichen Lebensmitteln und weiteren wertvollen Tipps wirkungsvoll bekämpfen können. Im Weiteren erhalten Sie eine vollständige Übersicht der Lebensmittel, welche Sie unbedingt vermeiden, welche, die Sie mit Bedacht konsumieren ​und diejenigen, welche Sie auf jeden Fall und so viel wie möglich in Ihren täglichen Ernährungsplan einbauen sollten.

In diesem brandneuen Ratgeber finden Sie au​ßerdem:

  • ​Die 73 häufigsten und bekanntesten Entzündungen mit ihren Symptomen aufgelistet, sodass Sie herausfinden können, ob Sie allenfalls an einer solchen Entzündung leiden.
  • ​Zu jeder Entzündung erhalten Sie wertvolle Bekämpfungshinweise, sowohl von der Schulmedizin, wie auch über Ernährungs und weitere alternative Methoden zur Heilung der Entzündung.
  • ​Eine Auflistung von Lebensmittel, wo Sie vermutlich als gesund und bedenkenlos anschauen, welche jedoch bei genauerer Betrachtungsweise häufig krank machen und im Verruf stehen, Entzündungen zu verursachen.
  • Die Nahrungsmittel, welche Sie bedenkenlos und in grö​ßeren Mengen zu sich nehmen können, um Entzündungen präventiv zu vermeiden und bestehende aktiv zum bekämpfen.
  • ​Warum zu wenig Schlaf so ungesund ist und sich nicht nur auf Ihr allgemeines Wohlbefinden auswirkt, sondern auch einer der gro​ßen Verursacher von Entzündungen sein kann.
  • ​Wie konstanter Stress Ihrem Körper schadet und warum ein Zusammenhang zwischen Stress und Entzündungen besteht.
  • ​Die Symptome, an welchen Sie eine Entzündung erkennen können.
  • ​Die Informationen, welche Ihnen helfen zu verstehen, was die wichtigsten Auslöser von Entzündungen sein können und wenn Sie diese kennen, Sie darauf achten können, diese Quellen inskünftig zu vermeiden.
  • ​Informationen, wie sich unsere Essgewohnheiten verändert haben und wie die Nahrungsmittelindustrie darauf reagiert und reagiert hat und was dies für Sie "leider" bedeutet. 
  • ​die Wahrheit über den Konsum von Eiern - es wird viel geschrieben, aber wir sagen Ihnen, wieviel Eier Sie Essen können, um Entzündungen zu vermeiden.
  • ​Wichtige Informationen über den Konsum von Schokolade. ​Im Ratgeber erfahren Sie eine gute und eine schlechte Nachricht über den Konsum von Schokolade.
  • ​​das wahre Geheimnis über Nüsse, Mandeln und Kernen und warum Sie so unglaublich gesund sind. Sie werden aber auch lernen, dass gewisse Nüsse auch Nachteile haben und Sie daher ruhig wählerisch sein dürfen.
  • ​Sie lernen ​die Top Superfoods der heutigen Zeit kennen und wie Sie diese ergänzend unbedingt in Ihren täglichen Speiseplan einbauen sollten.
  • ​Sie lernen das natürlichste Antibiotikum "auch Penicilin der Bauern" genannt kennen und werden dieses nach dem Kauf dieses Ratgebers vermutlich vermehrt in Ihre Einkaufstasche legen. Keine Angst: Es ist überhaupt nicht teuer!
  • ​Einen kurzen Beschrieb ​über das Nahrungsmittel der Zukunft und was das Problem dabei sein könnte.
  • ​Zu guter Letzt alle wichtigen Informationen über das Lebensmittel, welches die ersten Menschen auf diesem Planeten schon gegessen haben und welches bis heute alle wichtigen Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe enthält und Sie gesund und entzündungsfrei ​leben lässt.


Das ist aber noch lange nicht alles...


​Eine Umstellung auf gesunde, entzündungshemmende Nahrung hat UNGLAUBLICHE Nebeneffekte für Ihren Körper zur Folge.


​Diese Nahrungsmittel sind so ​wirkungsvoll, dass Sie sozusagen und automatisch einen "Gesundheits-Trigger" aktivieren, welcher Ihnen "Anti-Aging" Nebeneffekte generiert, von welchen Sie bis dato nur träumen konnten.


In Kombination mit ein wenig Bewegung verstärkt sich der "Trigger" sogar.


​Lesen Sie daher unbedingt weiter, um mehr über diese faszinierenden Nebeneffekte zu erfahren.


​Entzündungshemmende Nahrung aktiviert folgende "Gesundheits-Trigger" in Ihrem Körper:

  • ​Ihr Hautbild wird sich zum Positiven verändern. Durch diese gesunden, entzündungshemmenden Nahrungsmittel erhalten Sie eine glattere Haut mit weniger Falten. Die Durchblutung der Haut wird ebenfalls gefördert, was ihr ein schöneres Aussehen verleiht.
  • ​Sie erhalten festere Nägel an Fingern- und Füssen. Das Nagelbild wird sich durch die gesunden Mineralstoffe und Vitamine verbessern. ​Im Weiteren aktiviert der "Gesundheits-Trigger" die Bekämpfung von hartnäckigen Nagelpilzen.
  • ​Sie haben struppiges, strähniges Haar? Sie können sich freuen. Entzündungshemmende Ernährung führt zu glänzenden, voluminöserem und seideneren Haaren.
  • ​Durch eine gesunde, ballaststoffreiche Ernährung, werden Sie viel weniger Magen-Darm-Beschwerden erleben und dadurch weniger Verstopfung, Durchfall und Magenschmerzen ​erleiden. 
  • ​Entzündungshemmende Nahrungsmittel sind tendenziell "basisch". Dies hilft einer Übersäuerung des Körpers entgegenzusteuern. Das Resultat: Ein ausgeglichener pH-Wert. Dies führt wiederum zu weniger Magen-Darm-Problemen​ und kann vielfach auch die Lösung für hartnäckiges Sodbrennen sein.
  • ​Werden Ihrem Magen und Darm mehrheitlich gesunde, nicht industriell verarbeitete Lebensmittel zugeführt, bedankt er sich dafür mit einem stärkeren Immunsystem. Dies kann Ihnen helfen, deutlich weniger ​krank zu werden und auch langjährige, hartnäckige Krankheiten wie Asthma zu lindern.
  • ​Wenn Sie "entzündungsfördernde" Lebensmittel wie Zucker, pflanzliches Öl und Wei​ßmehl weitestgehend aus Ihrer Ernährung entfernen, dann wird dies dazu führen, dass Sie, nebst weniger Entzündungen, auch einen wichtigen ​"Gesundheits-Trigger" gegen Übergewicht und hartnäckige Fettpolster aktivieren.
  • ​​Mit gesunden Lebensmittel, wie wir Sie im Ratgeber "Entzündungsfrei leben - wie Sie Entzündungen wirkungsvoll bekämpfen & sich davor schützen", vorstellen, "triggern" Sie als Nebeneffekt neue Energie, Vitalität und Wohlbefinden. Sie werden plötzlich am Morgen bemerken, dass Ihr Allgemeinbefinden deutlich besser ist, als noch vor ein paar Wochen.
  • Gesunde und entzündunghemmende Lebensmittel wie Nüsse, Kohl, Früchte, Fisch ​usw. führen aber auch zu einem wahren "Anti-Aging" Effekt. Sie werden sich nicht nur jünger fühlen, sondern auch jünger aussehen.

​Vorher...​ Nachher!

Es ist nicht übertrieben, was gesunde, entzündungshemmende Ernährung mit Ihnen anstellen kann (im positiven Sinn). Sie werden plötzlich Veränderungen an Ihnen entdecken, welche vorher nicht da waren. Das Altern kann man nicht komplett ​aufhalten, aber den Alterungsprozess verlangsamen, das geht. Probieren Sie es aus - Sie haben ziemlich sicher lange genug gewartet.

Dieser Ratgeber ist ​voll gepackt mit wichtigen Informationen rund um das Thema Entzündungen und wie Sie diese aktiv bekämpfen können um einen gesunden, vitalen und energiereichen Körper zu erhalten. Die gute Nachricht ist, Sie können sehr schnell und effizient etwas für Ihre Gesundheit und gegen mögliche Entzündungsherde und Krankheiten tun.


WICHTIG: Die Bekämpfung von ​jahrelang vorhandenen Entzündungen ist JEDERZEIT und SOFORT möglich.​


Tun Sie jetzt den ersten Schritt dafür...

Selbstverständlich habe Sie wie immer unsere 8-Wochen 100% Geld-zurück Garantie, falls Sie aus irgendeinem Grund mit dem ​Ratgeber nicht zufrieden sein sollten.


Sie können die Informationen in diesem einmaligen Entzündungsratgeber studieren... und zusehen, wie Sie Entzündungen mit gesunden Lebensmittel den Garaus machen, von jetzt an ​ein Leben voller Energie, hoher Vitalität, schönerem und gesunden Aussehen sowie einer besseren Verdauung und Stoffwechsel führen können. Wenn Sie in diesen 8 Wochen entscheiden, dass Sie sich nicht wie eine neue Person fühlen mit wieder gefundener Energie, ​weniger Schmerzen und ​gesteigertem Wohlbefinden senden Sie uns einfach ein Email und Sie erhalten den Kaufbetrag zurück.


Dies ist eine einfache Entscheidung, wenn Sie sich ​jetzt entscheiden, ein neuer Mensch zu werden... lassen Sie uns jetzt sofort starten!


​​Nun fragen Sie sich ​sicher:


Was kostet dieses EINMALIGE und überaus WERTVOLLE Kompendium über Entzündungen und Ernährungsratschläge?


ACHTUNG: Nur heute gibt es diesen kostenlosen Spezial Bonus mit dazu:

ACHTUNG: ​Aufgrund der heutigen Einführungsaktion, gibt es nur heute einen weiteren, kostenlosen Spezial Bonus mit dazu:

75% Vorverkaufs-Rabatt!

Handeln Sie schnell! Der Rabatt verfällt,
wenn der Timer ausläuft...

15:05​

Ihr Rabatt verfällt in...

​15:05

Es tut uns leid, der Timer ist abgelaufen. Bitte schauen Sie sich den vollen Preis hier an:

Normaler Preis: €67.00

Für kurze limitierte Zeit nur €37*!

Hinweis: Der Ratgeber "​​Entzündungsfrei leben - wie Sie Entzündungen ​wirkungsvoll bekämpfen ​& sich davor schützen" ist aktuell noch nicht im Handel erhältlich. Sie erhalten dieses elektronische Buch EXKLUSIV sowie zwei KOSTENLOSE​ Spezial BONUS sowie ​zwei Gesundheits e-BOOKs nur jetzt und hier auf dieser Webseite. Achtung: Aus ökologischen Gründen KEIN PHYSISCHER Versand de​r ​Bücher!


*Preisangabe ist exklusive Mehrwertsteuer für EU Länder. Endpreis in Deutschland inkl. 19% MwSt: ​44,03 Euro. 

Der Preis richtet sich nach dem jeweiligen Mehrwertsteuersatz des Landes, von dem aus bezahlt wird.

​Herzliche und gesunde Grüsse


Ihr Marco Bach

​Autor von Gesundheits- und Ernährungspublikationen

P.S.: ​Ich bin zuversichtlich, dass dieser Ratgeber Ihr Leben verändern, ja vielleicht sogar deutlich verlängern kann. Entzündungen sind heimtückisch, werden lange nicht entdeckt und gehören zu den Hauptauslösern von Krankheiten und Gebrechen. Mit dem Ratgeber "Entzündungsfrei leben - wie Sie Entzündungen wirkungsvoll bekämpfen & sich davor schützen" haben Sie endlich ein wirkungsvolles Buch zur Hand, welches Ihnen hilft, Entzündungen zu erkennen und gleichzeitig wertvolle Tipps zeigt, wie Sie mit gesunden Nahrungsmittel diese bekämpfen oder noch besser gar nicht erst entstehen lassen. 


​Dieser Ratgeber zeigt Ihnen auch auf, welche Nahrungsmittel Sie weglassen sollten damit Sie das Risiko um an Krebs zu erkranken, Diabetes zu erhalten oder an jahrelangen Magen-Darm Beschwerden zu leiden, deutlich minimieren können. Sie werden auch lernen, dass es nicht nur an der Ernährung liegt, sondern das Entzündungen, heimtückisch wie sie sind, noch viel ganzheitlicher angepackt werden müssen, sodass diese für immer aus Ihrem Leben verschwinden.

Falls Sie jetzt noch zögern, kann ich Sie beruhigen. Dieser Ratgeber enthält alle wichtigen Informationen, welche Sie benötigen, um ein entzündungsfreies​, glückliches und gesundes Leben führen zu können.


​Sie werden das Risiko von schwerwiegenden Krankheiten wie Diabetes, Rheuma, Arthritis, Magen-Darm Beschwerden uvm. veringern und gleichzeitig etwas für Ihr Äu​ßeres tun. Sie werden feststellen, dass diese Ernährung Sie jünger erscheinen lässt, Ihnen zu einem schöneren und glatterem Haut- und glänzenderem Haarbild verhilft und zu Guter letzt auch Ihre ungewünschten Fettpolster ​bekämpft.


Das Resultat: Sie fühlen sich jünger, energiereicher und sind weniger krank. Ich kann Ihnen versichern, Ihre Nachbarn und Freunde werden Sie beneiden und Sie Fragen, wie Sie dies gemacht haben...


​Warten Sie daher nicht mehr länger und profitieren Sie heute von der einmaligen Einführungsaktion:

Für kurze limitierte Zeit nur €37*!

​​Hinweis: Der Ratgeber "​​Entzündungsfrei leben - wie Sie Entzündungen ​wirkungsvoll bekämpfen ​& sich davor schützen" ist aktuell noch nicht im Handel erhältlich. Sie erhalten dieses elektronische Buch EXKLUSIV sowie zwei KOSTENLOSE​ Spezial BONUS sowie ​zwei Gesundheits e-BOOKs nur jetzt und hier auf dieser Webseite. Achtung: Aus ökologischen Gründen KEIN PHYSISCHER Versand de​r ​Bücher!


*Preisangabe ist exklusive Mehrwertsteuer für EU Länder. Endpreis in Deutschland inkl. 19% MwSt: 44,03 Euro. 

Der Preis richtet sich nach dem jeweiligen Mehrwertsteuersatz des Landes, von dem aus bezahlt wird.

Copyright​©

Alle Rechte vorbehalten